Aktuelles

Zivilschutzverband zu Gast in der Volksschule Neuberg

Drucken
Veröffentlicht am Freitag, 25. Januar 2019

Die Hauptaufgabe des Zivilschutzverbandes liegt in der Beratung und Information der burgenländischen Bevölkerung in allen Bereichen des Selbstschutzes. Selbstschutz bedeutet für jeden einzelnen Bürger, aktiv an der Vermeidung von Gefahrensituationen im täglichen Leben mitzuwirken. Durch das Erlernen von Selbstschutzpraktiken und rechtzeitige Vorsorge im eigenen Haushalt sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, bei Unfällen oder Katastrophen die Zeit bis zum Wirksamwerden der behördlichen Maßnahmen und organisierten Hilfe (Isolationsphase) möglichst ohne Schaden zu überstehen.

Unter dem Motto „Gefahren erkennen, vermeiden, bewältigen“ gehören daher Tipps und Ratschläge für die Vermeidung von Unfällen im Alltag, die rechtzeitige Vorsorge und das richtige Verhalten in Notfällen zu den Schwerpunkten der Öffentlichkeitsarbeit des Burgenländischen Zivilschutzverbandes.

Die Aufklärung und Beratung der heranwachsenden Jugend auf dem Gebiet des Zivil- und Katastrophenschutzes ist dabei wichtig. Aus diesem Anlass besuchte Herr Adolf Kalchbrenner am 20. Dezember 2018 die Volksschule Neuberg und informierte die Kinder vor Ort. So konnten sie allerlei Gefahrenmomente erkennen, erste Hilfsmaßnahmen kennen lernen und viel Informatives für ihr Leben lernen.

View the embedded image gallery online at:
http://www.neuberg-bgld.at/gemeinde/index.php/gemeinde/volksschule/297-zivilschutzverband-zu-gast-in-der-volksschule-neuberg?tmpl=component&print=1&layout=default&page=#sigFreeIdfbcf6e33ee